Project Description

Das Aufzeichnen von CAN Botschaften ist mit gängiger Software kein Problem. Programme wie CANalyzer der Firma Vector ermöglichen das Erfassen des CAN-Datenstroms des Fahrzeugs. Die Herausforderung ist, dass man eine CAN-Datenbank benötigt, welche die Zuordnung zwischen Datenstrom (Hexadezimal Werte) und physikalischen Werten ermöglicht. Ein Rohdatenstrom eines CAN-Mitschnitts sieht folgendermaßen aus:

date Mit Nov 28 14:01:01 2012
base hex timestamps absolute
internal events logged
Begin Triggerblock Mit Nov 28 14:01:01 2012
 0.000000 Start der Messung
 0.003163 CAN 1 Status:chip status error active
 0.003311 2 35 Rx d 8 1F 80 00 FF 06 80 09 D0
 0.003343 CAN 2 Status:chip status error active
 0.003347 1 612 Rx d 5 00 00 00 3F 00
 0.003553 2 36 Rx d 8 00 80 00 00 1F 81 09 44
 0.003797 2 40 Rx d 8 00 00 00 00 22 08 29 11
 0.004640 2 35 Rx d 8 1F 80 00 FF DE 7F 0A 02
 0.004880 2 36 Rx d 8 50 80 00 00 1D 81 0A 07
 0.005027 1 3CD Rx d 8 00 0A 00 00 40 23 E1 00
 0.005128 2 40 Rx d 8 00 00 00 00 24 00 2A 69
 0.005411 1 305 Rx d 5 F0 FC 00 07 38
„Die entscheidende Frage ist: In welcher Botschaft steckt die physikalische Information und mit wieviel Bit wurde sie quantifiziert?“
Entwicklungsingenieurin

„Aufzeichnen können wir, aber woher bekommen wir die CAN – Datenbank des Fahrzeugs?“
Entwicklungsingenieur

CAN Daten aufgezeichnet – und nun?

Aufbau einer CAN-Botschaft

schematischer Aufbau einer CAN-Botschaft nach CAN2.0A Format (mit 11Bit Identifier)

schematischer Aufbau einer CAN-Botschaft nach CAN2.0A Format (mit 11Bit Identifier)

CAN-Botschaft-Startbit-Laenge
Im Datenstrom stecken viele verschiedene Botschaften mit jeweiliger CAN-ID, darin enthalten sind die codierten Werte mit Startbit und Länge.

Wird z.B. die Fahrzeuggeschwindigkeit mit 1km/h Auflösung und zwischen 0…250km/h übertragen, so werden 250 verschiedene Zustände benötigt. Diese können im Binärsystem mit 8bit übertragen werden.

Demzufolge muss diese Botschaft eine Länge von 8bit aufweisen (0…7bit in Darstellung rechts). In welcher Botschaft und mit welchem Startbit (0…63) ist die Frage.

CAN Visualizer hilft beim Re-Engineering der CAN Datenbank

Hier hat man nun mit dem CAN Visualizer die Möglichkeit eine erste Sichtung der aufgezeichneten Werte vorzunehmen. Ein erster Anhaltspunkt ist die Übersicht über alle aufgezeichneten Botschaft-IDs. Durch Auswahl der Botschaft ID erhält man eine Übersicht über die in der Botschaft vorhandenen Daten. Die Länge der Botschaft wird hellgrau dargestellt. Wurden während der Aufzeichnung Änderungen in einem Bit der Botschaft detektiert, so wird dieses Bit gelb gefärbt.

Wählt man das Startbit sowie die Länge intelligent (über gelbe Felder), so erhält man einen Signalverlauf der Messung.

 

Oftmals ist man ein bekanntes Manöver gefahren (z.B. eine Kreisfahrt, Abbremsung, Spurwechsel o.ä.), welche auf dem Fahrzeug typische Signalverläufe hervorrufen. Es ist nun möglich die Werte mit Messungen anderer Sensorik gegenzuprüfen und somit die CAN-Datenbank zusammenzustellen.

 

CAN Visualizer Pro

Sollten Sie eine automatische Suche nach entsprechender Referenzkurve im CAN Datenstrom benötigen, ist der CAN Visualizer Pro die richtige Anwendung für Sie!

Der CAN Visualizer Pro setzt da an, wo der CAN Visualizer aufhört: CAN Visualizer Pro sucht automatisch nach einer vorgegebenen Referenzkurve im kompletten CAN Datenmitschnitt.

 

Demonstration der Anwendung

Preis

Lehre

000mtl.
  • Free for Education

Privat

000mtl.
  • Free for Private Use

Kommerziell

000mtl.
  • Free for Commercial Use

Download

CAN Visualizer ist komplett kostenfrei. Der Download ist nach Weiterempfehlung in sozialen Netzwerken möglich. Bitte Like, Plussen oder Tweeten, dass Ihnen das Programm bei Ihrer Arbeit helfen könnte. Danke.

Alternativ können Sie eine EMail an kontakt [an] mechlab-engineering.de schreiben um eine Version zu erhalten.

Verfügbar für Microsoft Windows 7 und 8 als Portable Software, keine Installation notwendig, keine Abhängigkeiten, keine Pfadumgebungsvariablen nötig.